Aktuelles

Aktuelles aus der Solarbranche

06.02.2019

EU-Beschluss: Keine Doppelbelastung von Stromspeichern mehr


Der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW) begrüßt diese Verhandlungsergebnisse zum Clean Energy Package und sieht darin einen wichtigen Meilenstein zu einer deutlich klimafreundlicheren und bürgernäher organisierten Energieversorgung. Dazu erklärt BSW-Hauptgeschäftsführer Carsten Körnig: „Die Potenziale von Heim- und Gewerbespeichern als wichtige Herzstücke und Flexibilitätspuffer der Energiewende wurden endlich erkannt. Bei der Erbringung von Netzdienstleistungen dürfen Speicher nun gegenüber fossilen Erzeugern nicht mehr schlechter gestellt und diskriminiert werden.“

Stromspeicher auf dem Vormarsch

In Zusammenarbeit mit weiteren Verbänden hatte der BSW zuletzt im Dezember 2018 bei der Bundesregierung in dieser Frage um Unterstützung geworben. Denn Solarstromspeicher sind zur Erbringung von Systemdienstleistungen – wie beispielsweise Regelenergie – geeignet. Aufgrund regulatorischer Barrieren blieben diese Potenziale bislang aber meist ungenutzt. In Deutschland wird inzwischen jede zweite Solarstromanlage zusammen mit einem Batteriespeicher installiert. Im Sommer 2018 hatte der BSW im Beisein von BMWi-Staatssekretär Thomas Bareiß den 100.000. Solarstromspeicher in Betrieb genommen.

Quelle: www.heldenambau.de/news  Autor:Jan Hell


zurück zur News-Übersicht